Filme

Frau Wildenhahn

Deutschland 2017

Produktion Buch Regie | Ton  Beate Middeke 

Kamera Justyna Feicht

Nichts bleibt

Nichts ist abgeschlossen

Nichts ist perfekt

Ein Anruf. Eine Begegnung. Eine Entscheidung. Ein Film. Ein Einlassen auf eine Lebensgeschichte in all ihrer Brüchigkeit und Unvollkommenheit. Eine unbekannte alte Dame, zwischen zwei Kulturen mit ihren Werten, ihren Erinnerungen und ihrer Art konsequent zu leben. Ein Leben, das uns allen zeigt, was ein Leben wahrlich ausmachen kann, bis ins hohe Alter hinein.

Frau Wildenhahn eine 90jährige Japanerin betreibt auf Sankt Pauli einen kleinen traditionellen Laden. Ihr Name ist Mizuki Wildenhahn, gebohrene Inai. In den 1950er Jahren verliebt sie sich in London in den später bekannten Dokumentarfilmer Klaus Wildenhahn. Sie heiraten und bekommen zwei Kinder. Die Beziehung zerbricht 1968, nach 10 Jahren. Sie sind aber bis zum heutigen Tag verheiratet. Nach der Trennung zieht sie die beiden Kinder Nikolas und Nina alleine groß und eröffnet 1977 den Laden Ars Japonica. Wir begleiten Frau Wildenhahn in ihrem alltäglichen Leben, folgen ihren Erzählungen. Sie lässt uns teilhaben an ihrem beeindruckenden, bescheidenen, konsequenten Leben, das von Aufrichtigkeit und klaren Werten gekennzeichnet ist.

Zuletzt befreit mich doch der Tod
Deutschland 2008
Regie Beate Middeke | Drehbuch Beate Middeke

Wenn mir unfreiwillig oder freiwillig etwas zustoßen sollte, möchte ich, Gwendolin, genannt Kay, dass etwas mit den Sachen passiert, die ich erzählt und aufgeschrieben habe.” Diese Worte sind Ausgangspunkt und … [ mehr ]

Wenn die Arbeit Deutschland verlässt
Deutschland 2005
Regie Enzio Edschmid & Beate Middeke | Drehbuch Enzio Edschmid

Die beiden Filmemacher haben im Frühjahr/Sommer 2004 sechs Wochen lang den Streik der Mitarbeiter des Fahrtreppenherstellers OTIS im Stadthagener Werk mit der Kamera begleitet. Im März des Jahres wurde vom amerikanischen … [ mehr ]

Man denkt, man kennt das Land
Deutschland 2003
Regie Beate Middeke & Frank Wierke | Drehbuch Frank Wierke & Beate Middeke

“Wo ist das, was wirklich geschieht - das was jeden Tag passiert und jeden Tag wiederkehrt, das Selbstverständliche, das Gewöhnliche, das Hintergrundgeräusch, das Übliche?” (Georges Perec) Beobachten, annähern, begleiten … [ mehr ]

Spür` wie der Wind sich dreht
Deutschland 1999
Regie Beate Middeke | Drehbuch Beate Middeke

Das gewisse Etwas hat er. Sagen Sie. Wie er daher geht - „ mit dem Jackett lässig über der Schulter.“ „Ein Mann mit Charme.“ Schröder und die Frauen: Die Regiesseurin und Kamerafrau Beate Middeke, ist ihnen dicht … [ mehr ]